Orangenplätzchen mit Karotten

Orangenplätzchen mit Karotten
Teile das Rezept!

Diese super zarten Orangenplätzchen mit Karotten und einer feinen Zimtnote sind genau das Richtige für die Weihnachtszeit! Sie sind sehr einfach zu machen und schmecken einfach himmlisch.

Dieses Rezept habe ich von meiner Mutter. Sie hat die Plätzchen schon gebacken als ich noch ein Kind war. Daher gibt es diese Orangenplätzchen regelmäßig zu Weihnachten bei uns.

Zutaten für Orangenplätzchen mit Karotten

Folgende Zutaten benötigst du für die Orangenplätzchen mit Karotten:

  • Weizenmehl Typ 405
  • Speisestärke (Maisstärke)
  • Backpulver
  • Zucker
  • Vanillezucker
  • Zimt
  • Bio-Orange
  • Karotten
  • Butter oder Margarine
  • etwas Puderzucker

Bei der Orange ist es wichtig, dass du eine unbehandelte bzw. ungespritzte Orange verwendest. Denn die Pestizide setzen sich in der Schale ab und sind nicht gut für deinen Körper. Greife daher am Besten gleich zu einer Orange in Bio-Qualität. Bei Bio-Orangen ist die Schale zum Verzehr geeignet.

Orangenplätzchen mit Karotten

Zubereitung der Orangenplätzchen mit Karotten

Die Zubereitung der Orangenplätzchen mit Karotten ist sehr einfach. Zunächst werden alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel vermengt.

Die Karotten werden geschält und dann ganz fein gerieben. Die Konsistenz der Karotten sollte nach dem Reiben schon fast breiartig sein. Wenn du einen Hochleistungsmixer zu Hause hast, dann kannst du die Karotten einfach pürieren.

Die Karotten gibt man dann zu den trockenen Zutaten und reibt noch die Schale einer Bio-Orange dazu.

Anschließend kommt die weiche Butter dazu und der Teig kann mit den Knethaken eines Handrührgeräts oder einer Küchenmaschine zu einem festen Mürbeteig verknetet werden.

Danach sollte der Teig für etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen. Am Besten wickelst du die Teigkugel dafür in Frischhaltefolie oder deckst sie mit einem Tuch ab, um das Austrocknen zu vermeiden.

Nach der Ruhezeit kann der Teig zu einer langen, etwas dickeren Rolle geformt werden. Davon werden dann etwa 2,5 cm große Stücke abgeteilt. Jedes Teigstück wird mit den Händen zu einer Kugel geformt und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gesetzt. Die Kugeln werden anschließend mit den Händen etwas platt gedrückt und können bei 180°C (Ober-/Unterhitze) für etwa 15 Minuten gebacken werden.

Wichtig ist, dass die Orangenplätzchen nicht zu lange im Ofen bleiben. Sie sollten blass bleiben, da sie sonst zu trocken werden.

Nach dem Abkühlen können die Orangenplätzchen noch mit etwas Puderzucker bestreut werden. Am besten schmecken sie natürlich ganz frisch. Sie halten sich aber auch bis zu zwei Wochen, wenn man sie in einer Keks-Dose kühl lagert.

Sehe dir gerne auch die unter der Rezeptkarte verlinkte Videoanleitung dazu an.

Wie immer freue ich mich auf eine Bewertung und deinen Kommentar, wie dir die Plätzchen geschmeckt haben. Vielen Dank!

Liebe Grüße

Elina

Orangenplätzchen mit Karotten

Orangenplätzchen mit Karotten

766f07b33fc9f0b9a97035c8426697ba?s=30&d=mm&r=gElina
Zarte Orangenplätzchen mit Karotten und einer feinen Zimtnote
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Gericht Gebäck, Plätzchen, Weihnachtsgebäck
Küche Deutsch
Portionen 40 Stück

Zutaten
  

  • 350 g Weizenmehl Typ 405
  • 100 g Speisestärke Maisstärke
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Zimt
  • 1 kleine Orange Bio Abrieb davon
  • 150 g Karotten etwa 2 mittelgroße Karotten
  • 200 g Butter weich
  • etwas Puderzucker zum Bestreuen

Video

Anleitungen
 

  • Gebe zunächst alle trockenen Zutaten wie Mehl, Speisestärke, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Zimt in eine Schüssel und verrühre alles gut miteinander.
  • Reibe dann die Schale von einer unbehandelten Orange dazu.
  • Die Karotten werden geschält, ganz fein gerieben (sie sollten dann eine fast breiartige Konsistenz haben) und ebenfalls zu den restlichen Zutaten gegeben.
  • Als nächstes kommt noch die weiche Butter dazu und schon kann man alles mit den Knethaken eines Handrührgerätes oder einer Küchenmaschine zu einem festen Teig verrühren. Die Teigkugel legt man in Frischhaltefolie gewickelt anschließend für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank.
  • Danach wird der Teig zu einer langen, etwas dickeren Rolle geformt und dann in etwa 2,5 cm große Stücke eingeteilt. Jedes Teigstückchen wird mit den Händen zu einer Kugel gerollt und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gesetzt. Alle Kugeln werden anschließend mit den Händen etwas platt gedrückt.
  • Gebacken werden die Plätzchen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) für ca. 15 bis maximal 20 Minuten (je nach Backofen). Die Plätzchen müssen relativ blass bleiben, sonst werden sie zu trocken!
  • Nach dem Abkühlen können die Orangen-Möhren-Plätzchen noch mit etwas Puderzucker bestreut werden. In einer verschlossenen Keksdose und kühl gelagert halten sie sich bis zu zwei Wochen.
Keyword Advent, Adventsgebäck, Karotten, Karottenkekse, Karottenplätzchen, Kekse, Orangenplätzchen, Plätzchen, Weihnachten, Weihnachtsbäckerei, Weihnachtsgebäck, Zimt
Tried this recipe?Let us know how it was!

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating