Teile das Rezept!
Pelmeni

Pelmeni sind russische Teigtaschen mit Hackfleischfüllung, die du nach diesem Rezept ganz einfach selber machen kannst!

Woraus werden Pelmeni gemacht?

Pelmeni werden aus Nudelteig hergestellt und mit Hackfleisch gefüllt. Anschließend werden sie in reichlich Salzwasser gekocht.

Zur Herstellung der Pelmeni benötigst du folgende Zutaten:

  • Mehl
  • Eier
  • Salz
  • Hackfleisch
  • Zwiebeln
  • Salz und Pfeffer
  • frischen Dill
  • Schmand zum Garnieren

Wie werden Pelmeni zubereitet?

Auch wenn die Pelmeni aus nur wenigen Grundzutaten hergestellt werden, so dauert die Zubereitung an sich relativ lange. Jede kleine Teigtasche entsteht in liebevoller Handarbeit. Es ist also kein Gericht der schnellen Küche, sondern erfordert etwas Geduld.

Wenn du dir jedoch von deinen Familienmitgliedern bei der Herstellung helfen lässt, so kann die Zubereitung auch richtig spaßig werden. Gerade Kinder lassen sich für das Formen der Pelmeni sehr begeistern. Oder wie wäre es, aus dem Formen der Pelmeni ein richtiges Abendevent mit Freunden zu organisieren? Man kann sich super dabei unterhalten und gemeinsam Spaß haben. Hinterher hat man auch noch ein super leckeres Abendessen auf dem Tisch, bei dem alle mitgeholfen haben!

In Russland erlaubt man sich dabei auch gerne einen Spaß und gibt in einen der Teigtaschen richtig viele Pfefferkörner oder ähnliches hinein. Der sibirische Brauch besagt, dass die Person, welche diese präparierte Teigtasche später in seinem bzw. ihrem Teller vorfindet und isst, Glück im Leben bzw. in der Liebe haben wird. Dass man von außen nicht sehen kann, welche der Teigtaschen die besondere Füllung enthält, macht es besonders spannend!

Pelmeni

Wie werden die Pelmeni geformt?

Der Nudelteig wird portionsweise zu einem großen Kreis ausgerollt. Anschließend werden mit Hilfe einer Ausstechform oder eines passenden Glases ca. fünf bis sechs Zentimeter große Kreise ausgestochen.

Diese kleinen Teigkreise füllt man dann mit der bereits vorbereiteten Hackfleischfüllung und faltet die Ränder des Teiges halbmondförmig zusammen, sodass die Füllung dabei eingeschlossen wird. Schließlich werden die dabei entstandenen beiden Ecken miteinander verbunden.

Die bereits fertig geformten Teiglinge werden auf ein bemehltes Brett oder ähnliches gelegt und mit einem sauberen Küchentuch abgedeckt, sodass sie bis zum Kochvorgang nicht austrocknen!

Der Teig, welcher beim Ausstechen der Kreise dazwischen übrig bleibt, wird verknetet sowie am Schluss nochmals ausgerollt und wiederum verarbeitet.

Wenn denn alle Pelmeni fertig geformt sind, werden sie in reichlich kochendem Salzwasser mit der Zugabe von ein paar Lorbeerblättern für fünf Minuten gekocht. Lasse die Pelmeni einzeln in das kochende Wasser gleiten und rühre immer wieder um, damit sie nicht am Topfboden kleben bleiben. Nach dieser Kochzeit wirst du sehen, dass alle Pelmeni auf der Wasseroberfläche schwimmen. So kannst du sicher sein, dass sie fertig sind.

Die Menge der Pelmeni in diesem Rezept solltest du entweder gleichzeitig in zwei Töpfen kochen oder in zwei Teilen nacheinander. Wenn nämlich zu viele Pelmeni auf einmal in einem Topf sind, könnten sie während des Kochvorgangs zusammenkleben!

Pelmeni

Wie werden Pelmeni serviert?

Sind die Pelmeni fertig, werden sie mit einem Schaumlöffel aus dem Topf gefischt und gleich mit etwas Schmand serviert.

Wenn die Teigtaschen in zwei Portionen nacheinander gekocht werden (wie oben beschrieben), so können sie auch erst in etwas zerlassener Butter geschwenkt werden, damit sie nicht zusammenkleben.

Wenn du mich fragst, so schmecken die in Butter geschwenkten Pelmeni nochmal etwas besser!

Als Dip kannst du einfach Schmand dazu reichen. Gerne wird der Schmand in Russland auch mit etwas Ketchup verrührt und zu den Pelmeni serviert. So essen wir es in meiner Familie auch am liebsten!

Sehr gut eignet sich auch eine Salatbeilage wie z. B. Gurkensalat oder Blattsalat. Traditionell werden in Russland auch oft eingelegte Gurken und eingelegte Tomaten zu den Pelmeni gereicht. Die eingelegten Tomaten kann ich dir sehr empfehlen. Diese findest du in hiesigen osteuropäischen Supermärkten oder in der Spezialitätenabteilung großer Supermärkte.

In dem unter der Rezeptkarte verlinkten Video kannst du übrigens genau sehen, wie ich die Pelmeni geformt und zubereitet habe!

Ich wünsche dir viel Freude beim Nachkochen und Genießen!

Liebe Grüße

Elina

Pelmeni selber machen

Elina
Diese leckeren Teigtaschen mit Hackfleischfüllung schmecken Jung und Alt gleichermaßen.
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 45 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Russisch
Portionen 4 Personen

Kochutensilien

  • 1 Ausstechform 5 – 6 cm im Durchmesser (alternativ ein Glas der selben Größe)

Zutaten
  

Zutaten für den Teig:

  • 600 g Weizenmehl
  • 2 Eier
  • ½ TL Salz
  • 300 ml Wasser

Zutaten für die Füllung:

  • 600 g Hackfleisch (gemischt)
  • 1 große Gemüsezwiebel oder 2 mittelgroße Zwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • ½ Bund Dill
  • 30 ml Wasser

Außerdem:

  • 3 Lorbeerblätter für das Kochwasser
  • Schmand zum Garnieren

Video

Anleitungen
 

Herstellung des Teiges:

  • Mische zuerst das Salz unter das Mehl.
  • Gebe als nächstes die Eier sowie das Wasser dazu und verknete alles z. B. mit Hilfe der Knethaken eines Handrührgerätes zu einer festen Teigkugel.
  • Knete den Teig anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen solange durch, bis er nicht mehr klebrig ist. Ggf. gibst du noch zusätzlich etwas Mehl dazu, sollte der Teig noch zu sehr kleben.
  • Nun muss der Teig zugedeckt ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen. So wird er elastischer und lässt sich später leichter ausrollen.

Herstellen der Füllung:

  • Schäle die Zwiebel und püriere sie mit dem Stabmixer. Alternativ kannst du die Zwiebel auch auf einer ganz feinen Reibe reiben oder du schneidest sie in feine Würfel.
  • Das Zwiebelpüree kommt nun zum Hackfleisch. Gebe außerdem auch noch das Wasser dazu (das macht die Füllung saftiger).
  • Als nächstes wird die Füllung gepfeffert und gesalzen.
  • Hacke den Dill klein und gebe ihn ebenfalls dazu.
  • Schließlich kannst du alles gut mit den Händen vermischen. Probiere dann auch, ob noch nachgesalzen werden muss.
    Tipp: Wenn du kein rohes Hackfleisch probieren willst, so gebe etwa einen Teelöffel von der Füllung in ein geeignetes Gefäß und gare es bei 500 Grad für eine halbe Minute in der Mikrowelle. Anschließend kannst du es probieren.

Formen der Pelmeni:

  • Teile den Teig zunächst in vier gleiche Teile. Drei davon werden abgedeckt beiseite gelegt. Wir arbeiten zunächst mit einem Teil weiter.
  • Gebe etwas Mehl auf die Arbeitsfläche und rolle den einen Teil des Teiges zu einem Kreis von etwa 38 cm aus. Die Dicke des Teiges sollte dabei ca. 1,5 bis 2 mm betragen.
    Wenn die gewünschte Größe erreicht ist, sollte der Teig von beiden Seiten gut bemehlt werden.
  • Steche nun mit einer Ausstechform oder einem passenden Glas von ca. 5 – 6 cm im Durchmesser Kreise aus dem Teig aus.
    Den dabei übrig bleibenden Teig formst du zu einer Kugel und deckst ihn ab, denn er kann dann zum Schluss noch verarbeitet werden.
    Die ausgestochenen Kreise legst du in Viererreihen übereinander und deckst diese mit einem sauberen Küchentuch ab.
  • Nun können die Pelmeni geformt werden.
    Gebe etwa ½ TL Füllung auf den Teigling und drücke die Kanten aufeinander, sodass sich dazwischen keine Füllung befindet. Gehe mit den Fingern auch ein zweites Mal drüber, damit die Kanten auch wirklich gut verklebt sind. Falte schließlich die beiden entstandenen Ecken zusammen und drücke sie fest.
    Die fertig geformten Pelmeni werden auf ein bemehltes Brett gelegt und bis zum Kochvorgang mit einem sauberen Küchentuch abgedeckt, damit sie nicht austrocknen.
  • Mit dem übrigen Teig und der übrigen Füllung machst du dann weiter bis alle Pelmeni geformt sind.

Kochen der Pelmeni:

  • Bringe ca. 3 – 4 Liter Wasser in einem großen Topf zum Kochen.
  • Wenn es kocht, gebe etwas Salz sowie die Lorbeerblätter dazu.
  • Lasse die Pelmeni nun einzeln hineingleiten und rühre zwischendurch auch mal um, damit sie nicht am Topfboden kleben bleiben.
    Koche die gesamte Menge der Pelmeni am Besten auf zwei Mal oder benutze zwei Töpfe.
  • Die Kochzeit beträgt 5 Minuten.
    Nach der Kochzeit sollten alle Pelmeni oben schwimmen. Fische sie mit dem Schaumlöffel heraus. Damit sie nicht zusammenkleben, kannst du sie in etwas zerlassener Butter schwenken.
  • Serviere die Pelmeni mit Schmand oder einem Dip aus Schmand und etwas Ketchup.
Keyword Hackfleisch, Pelmeni, russische Küche, russisches Essen, russisches Rezept, Teigtaschen

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating