Rhabarberkuchen mit Schmand

Rhabarberkuchen mit Schmand
Teile das Rezept!

In der Rhabarbersaison ist dieser cremige Rhabarberkuchen mit Schmand ein Muss! Der Kuchen ist schnell gemacht und schmeckt fantastisch.

Zutaten für den Rhabarberkuchen mit Schmand

Folgende Zutaten benötigst du für den Rhabarberkuchen mit Schmand:

  • Weizenmehl Typ 405
  • Backpulver
  • Zucker
  • Vanillezucker
  • Salz
  • Butter
  • Eier
  • Schmand
  • Sahne
  • Puddingpulver Vanille
  • Rhabarber

Wer in seinem Land keinen Schmand (Sauerrahm) auftreiben kann, könnte ihn auch durch Cremé fraiché ersetzen.

Puddingpulver lässt sich ebenfalls sehr gut durch Speisestärke austauschen. Dann würde ich jedoch zusätzlich noch ein Päckchen Vanillezucker dazugeben.

Rhabarberkuchen mit Schmand

Meine Tarte-Form

Für den Rhabarberkuchen mit Schmand verwende ich eine Tarte-Form aus Keramik mit dem Durchmesser von 28 cm. Ich kann diese Form sehr empfehlen. Sie ist nicht nur praktisch in der Benutzung, sie sieht dazu auch noch gut aus und der Kuchen kann daher zum Servieren in der Form verbleiben. Unter diesem Amazon-Affiliate-LINK kannst du die gleiche Backform erwerben (ich verdiene als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen, der Preis erhöht sich für dich dadurch nicht).

Zubereitung Rhabarberkuchen mit Schmand

Zunächst wird der Mürbeteig zubereitet. Hierfür werden erst das Mehl, das Backpulver, der Zucker- und Vanillezucker sowie das Salz miteinander verrührt. Danach fügt man noch das Ei und die weiche Butter hinzu und verarbeitet alles mit Hilfe der Küchenmaschine zu einem festen Teig. Der Teig sollte dann für etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen. Am besten wickelt man ihn hierzu vorher in eine Frischhaltefolie ein.

In der Zwischenzeit kann schon mal der Rhabarber geputzt und geschält werden. Anschließend werden die Rhabarberstangen in etwa 3 cm lange Stücke geschnitten.

Für den Schmand-Guss werden Schmand, Sahne, Eier, Zucker und Puddingpulver miteinander verrührt.

Der gekühlte Teig wird dann zu einem Kreis ausgerollt, welcher etwas größer als der Durchmesser der Tarte-Form sein sollte, damit man noch einen Rand hochziehen kann.

Den Teig gibt man dann in eine mit Butter eingefettete und mit Mehl bestäubte Tarte-Form und drückt sie am Rand zurecht. Am Besten lässt sich der Teig in die Form legen, wenn man ihn auf einer Lage Backpapier ausrollt (evtl. bedeckt von einer zweiten Lage Backpapier, so klebt auch nichts am Nudelholz fest). Der Teig lässt sich so in die Form kippen und man zieht das Backpapier dann einfach ab.

Der Schmand-Guss wird dann auf den Teig gegossen und die Rhabarberstückchen werden gleichmäßig darauf verteilt.

Bei 180°C bei Ober- und Unterhitze wird der Rhabarberkuchen dann für etwa 45 bis 50 Minuten gebacken.

Nach dem Backen sollte man den Kuchen noch auskühlen lassen, bevor man ihn serviert.

Wenn du den Rhabarberkuchen nachgebacken hast, so würde ich mich über deine Rezept-Bewertung und einen Kommentar sehr freuen. Vielen Dank!

Liebe Grüße

Elina

Rhabarberkuchen mit Schmand

Rhabarberkuchen mit Schmand

766f07b33fc9f0b9a97035c8426697ba?s=30&d=mm&r=gElina
Cremiger Rhabarberkuchen mit Schmandguss und Mürbeteig-Boden
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 50 Minuten
Gericht Gebäck, Kaffee und Kuchen, Kuchen
Küche Deutsch
Portionen 12 Stück

Kochutensilien

  • 1 Tarte-Backform 28 cm Verlinktes Produkt ist ein Affiliate-Link. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen, der Preis erhöht sich für dich dadurch nicht!

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 250 g Weizenmehl Typ 405
  • 2 TL Backpulver gestrichen
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 125 g Butter weich

Für die Füllung:

  • 400 g Schmand
  • 200 g Sahne
  • 2 Eier
  • 1 EL Puddingpulver Vanille-Geschmack gehäuft
  • 100 g Zucker
  • 400 g Rhabarber ungeschält gewogen

Anleitungen
 

Zubereitung des Teiges:

  • In einer Rührschüssel das Mehl, das Backpulver, den Zucker, den Vanillezucker und das Salz zunächst miteinander vermischen.
  • Anschließend das Ei sowie die weiche Butter hinzufügen und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine zu einem festen Teig verarbeiten.
  • Den fertigen Teig dann in Frischhaltefolie gewickelt für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  • Den gekühlten Teig dann kreisrund ausrollen. Er sollte dabei etwas größer sein, als der Durchmesser der Tarte-Form, damit man noch einen Rand hochziehen kann.
  • Die Tarte-Form mit Butter einfetten und mit etwas Mehl bestäuben.
  • Den ausgerollten Teig vorsichtig in die Form geben und am Rand zurechtdrücken.
    Tipp: Wenn man den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollt, lässt er sich leichter vom Backpapier in die Form legen.

Zubereitung der Füllung:

  • In einer Schüssel oder einem Rührbecher den Schmand, die Sahne, die beiden Eier, das Puddingpulver sowie den Zucker glatt rühren.
  • Den Rhabarber waschen, schälen und in etwa 3 cm lange Stücke schneiden.
  • Den Schmand-Guss auf den vorbereiteten Teig gießen und gleichmäßig mit den Rhabarberstückchen belegen.
  • Bei 180°C (Ober-Unterhitze) für etwa 45 bis 50 Minuten backen.
  • Der Rhabarberkuchen ist nach dem Auskühlen servierbereit.
    Reste sollten kühl gelagert werden.
Keyword Eier, Rhabarber, Rhabarberkuchen, Schmand
Tried this recipe?Let us know how it was!

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating