Zimtschneckenkuchen mit Äpfeln

Teile das Rezept!
Zimtschneckenkuchen mit Äpfeln

Probiere doch den wohl saftigsten Zimtschneckenkuchen mit Äpfeln und das ganz ohne Hefeteig! Dieser Kuchen ist schnell und einfach zuzubereiten und schmeckt fantastisch. Wenn du Zimtschnecken magst, wirst du diesen Kuchen lieben!

Zutaten für den Zimtschneckenkuchen mit Äpfeln

Folgende Zutaten benötigst du für den leckeren Zimtschneckenkuchen mit Äpfeln:

  • Butter
  • weißer und brauner Zucker
  • Vanillezucker
  • Salz
  • Eier
  • Weizenmehl Typ 450
  • Backpulver
  • Buttermilch
  • Äpfel
  • Zimt
  • Frischkäse
  • Puderzucker
  • etwas Milch

Die Butter kann wie immer 1:1 mit Margarine ersetzt werden. Anstelle von Buttermilch kannst du auch Kefir verwenden.

Bei den Äpfeln solltest du am Besten zu einer säuerlichen Sorte greifen wie zum Beispiel „Elstar“ oder „Boskop“.

Zubereitung Zimtschneckenkuchen mit Äpfeln

Zuerst bereitet man den Rührteig zu. Die weiche Butter, der weiße Zucker, Vanillezucker und die Prise Salz werden hierzu in einer Rührschüssel mit Hilfe der Schneebesen des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine miteinander verrührt.

Danach gibt man die Eier nach und nach dazu und rührt jedes Ei dabei etwa eine halbe Minute unter.

Als nächstes kommen Mehl und Backpulver hinein und werden ebenfalls untergerührt. Während des Rührvorgangs kann schon die Buttermilch hineingegossen werden.

Dann werden die Äpfel vorbereitet. Sie werden geschält, vom Kerngehäuse befreit und in mittelgroße Stücke geschnitten. Die Apfelstücke rührt man anschließend unter den vorbereiteten Teig.

Der Teig wird dann in einer gefetteten und mit Backpapier belegten Springform verteilt.

Für die Zimtmasse vermischt man die zerlassene Butter, den braunen Zucker, den Zimt und das Mehl und stellt diese für etwa 15 Minuten in den Kühlschrank, sodass die Butter darin wieder etwas fester wird und die Zimtmasse damit dickflüssiger.

Die Zimtmasse verteilt man dann auf dem Teig und rührt sie mit einer Gabel durch drehende Bewegungen unter. Dabei sollte man nicht zu viel rühren, damit sich die beiden Teige nicht zu sehr vermischen. Es sollte eine Marmorierung entstehen und die Zimtmasse nach dem Backen im Anschnitt noch gut sichtbar sein.

Nachdem die Oberfläche noch etwas glatt gestrichen wurde, kommt der Zimtschneckenkuchen in den auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen und wird etwa 40 Minuten gebacken. Am Besten macht man eine Stäbchenprobe mit einem Zahnstocher, da jeder Ofen anders ist und sich die Backzeit dadurch verringern oder erhöhen könnte. Wenn nichts mehr am Stäbchen kleben bleibt, ist der Kuchen fertig. Ansonsten backt man ihn einfach ein paar Minuten weiter.

Sobald der Zimtschneckenkuchen mit Äpfeln abgekühlt ist, kann man ihn noch mit einer Vanille-Frischkäse-Cremé bestreichen. Für die Cremé werden einfach Frischkäse, Puderzucker, Vanillepaste oder Vanillezucker und die Milch miteinander verrührt. Anschließend wird der Kuchen mit der Cremé bestrichen.

Der fertige Zimtschneckenkuchen sollte danach für etwa 3 Stunden oder besser über Nacht kalt gestellt werden, damit er schön durchziehen kann.

Sehe dir hierzu gerne auch die unter der Rezeptkarte verlinkte Videoanleitung an!

Wie immer freue ich mich auf die Bewertung des Rezeptes und deinen Kommentar, wie dir der Kuchen geschmeckt hat.

Viel Freude beim Nachbacken und Genießen!

Liebe Grüße

Elina

Zimtschneckenkuchen mit Äpfeln

Elina
Super saftiger Zimtschneckenkuchen mit Äpfeln (ohne Hefe)
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 40 Minuten
Gericht Kuchen
Küche Amerikanisch
Portionen 12 Stück

Kochutensilien

  • 1 runde Springform 26 cm

Zutaten
  

Zutaten für den Rührteig:

  • 180 g Butter weich
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 270 g Weizenmehl Typ 405
  • 2 TL Backpulver
  • 180 g Buttermilch
  • 600 g Äpfel säuerlich

Zutaten für die Zimtmasse:

  • 100 g Butter geschmolzen
  • 80 g brauner Zucker
  • 2 EL Zimt
  • 2 EL Weizenmehl

Zutaten für die Cremé:

  • 150 g Frischkäse
  • 50 g Puderzucker
  • ½ TL Vanillepaste oder Vanillezucker
  • 2 EL Milch

Anleitungen
 

Zubereitung des Rührteiges:

  • Zunächst werden die weiche Butter, der Zucker, der Vanillezucker sowie das Salz in einer Rührschüssel miteinander vermischt.
  • Als nächstes rührt man die drei Eier nacheinander jeweils etwa 30 Sekunden unter.
  • Danach werden Mehl und Backpulver untergerührt. Während des Rührvorgangs gießt man die Buttermilch dazu.
  • Die Äpfel werden geschält und vom Kerngehäuse befreit. Dann schneidet man sie in mittelgroße Würfel und rührt die Apfelwürfel unter den vorbereiteten Teig.
  • Der Teig kommt dann in eine gefettete und mit Backpapier ausgelegte Springform.

Zubereitung der Zimtmasse:

  • Die Butter wird geschmolzen und dann mit dem Zucker, dem Zimt und dem Mehl vermischt, sodass keine Klümpchen zu sehen sind.
  • Dann sollte die Masse für etwa 15 Minuten im Kühlschrank ruhen. So wird die Butter wieder etwas fester und die Zimtmasse dickflüssiger.
  • Anschließend wird die Zimtmasse auf den Teig gegeben und mit einer Gabel durch drehende Bewegungen untergemengt. Dabei sollte man nicht zu viel rühren, damit sich die beiden Teige nicht zu sehr vermischen. Es sollte eine Marmorierung entstehen und die Zimtmasse nach dem Backen im Anschnitt noch gut sichtbar sein.
  • Dann wird die Oberfläche noch etwas glatt gestrichen und der Zimtschneckenkuchen kommt in den auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen und wird etwa 40 Minuten gebacken. Mache am Besten eine Stäbchenprobe mit einem Zahnstocher. Wenn nichts mehr am Stäbchen kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.

Zubereitung der Frischkäse-Cremé:

  • Für die Frischkäse-Cremé werden Frischkäse, Puderzucker, Vanillepaste und die Milch miteinander verrührt.
  • Anschließend wird der bereits erkaltete Kuchen mit der Cremé bestrichen.
  • Der Kuchen sollte danach für etwa 3 Stunden oder besser über Nacht kalt gestellt werden, damit er schön durchziehen kann.

Video

Keyword Apfel, Apfelkuchen, Frischkäse, Zimt, Zimtschnecken, Zimtschneckenkuchen

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating