Rote Bete Salat
Teile das Rezept!

Dieses rote Bete Salat Rezept möchte ich dir dringend ans Herz legen! Seit dem ich den Salat das erste Mal probiert habe, bereite ich ihn nun regelmäßig zu. So lecker ist er!

Die Zutaten für den rote Bete Salat

Folgende Hauptzutaten benötigst du für diesen Salat:

  • Rote Bete
  • Gewürzgurken
  • gekochte Eier
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Mayonnaise
  • frische Kräuter

Bei der roten Bete mache ich mir das Leben einfach und verwende die bereits gekochte und geschälte rote Bete, die es in nahezu jedem Supermarkt in der Gemüseabteilung gibt. Natürlich kannst du aber auch frische rote Bete nehmen und selbst zu Hause weich kochen.

Die Zwiebel wird fein gewürfelt und erst in etwas Öl gold-gelb angebraten, bevor man sie zum Salat gibt.

Für diesen Salat verwende ich lediglich eine Zehe Knoblauch, daher hat er nur eine dezente Knoblauchnote. Wenn du gerne Knoblauch isst, so kannst du auch zwei oder gar drei Zehen hineingeben. Wenn du allerdings gar kein Knoblauch-Freund bist, so kannst du ihn auch ganz weglassen.

Der rote Bete Salat wird mit Mayonnaise angemacht. Alternativ kannst du auch eine leichte Salatcremé verwenden, um den Salat etwas fettarmer zu machen.

Für diesen Salat kannst du frische Kräuter deiner Wahl verwenden. Aus meiner Sicht harmoniert Dill sehr gut mit der roten Bete, aber auch Petersilie würde hier sehr gut passen.

Die Zubereitung des Salates

Die Zubereitung des rote Bete Salates ist sehr einfach.

Die rote Bete wird einfach grob gerieben, die Gurken in feine Streifen geschnitten und die Zwiebel gewürfelt und angebraten. Die gekochten Eier werden ebenfalls in Würfel geschnitten. Dann vermengt man alles miteinander, presst den Knoblauch hinein und würzt den Salat mit Salz und Pfeffer.

Ich empfehle, den Salat vor dem Verzehr noch ein oder zwei Stunden im Kühlschrank durchziehen zu lassen.

Den rote Bete Salat kann man sehr gut zum Abendbrot reichen. Er ist aber auch als Grillbeilage sehr beliebt.

Wenn du sehen möchtest, wie ich diesen Salat genau zubereitet habe, so sehe dir gerne das dazugehörige Video an, welches unter dem Rezept verlinkt ist.

Ich wünsche dir viel Freude beim Ausprobieren und Genießen!

Liebe Grüße

Elina

Rote Bete Salat

Rote Bete Salat

766f07b33fc9f0b9a97035c8426697ba?s=30&d=mm&r=gElina
Dieser rote Bete Salat nach russischer Art ist sehr lecker und eignet sich auch gut als Grillbeilage!
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gericht Salat
Küche Russisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 500 g Rote Bete gekocht
  • 3 Gewürzgurken
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • ½ Bund Dill alternativ Petersilie
  • 4 EL Mayonnaise oder leichte Salatcremé

Video

Anleitungen
 

Die Vorbereitung

  • Schäle und schneide zunächst die Zwiebel in feine Würfel. Brate die Zwiebelwürfel anschließend in etwas Öl gold-gelb an.
  • Koche die Eier hart oder verwende bereits gekochte Eier. Schneide sie mit dem Messer in kleine Würfel oder verwende einen Eierschneider.
  • Koche auch die rote Bete weich oder verwende, so wie ich, einfach bereits gekochte und geschälte rote Bete aus dem Supermarkt. Reibe die rote Bete auf der groben Reibe.
  • Schneide die Gewürzgurken in feine Streifen.

Fertigstellen des Salats

  • Gebe nun zur geraspelten roten Bete die Zwiebeln und Gurken dazu.
  • Presse die Knoblauchzehe hinein und gebe auch die Eier dazu.
  • Würze alles mit Salz und Pfeffer.
  • Hacke den Dill klein und gebe ihn zum Salat.
  • Verrühre schließlich alles mit der Mayonnaise. Fertig!
    Am besten schmeckt der Salat, wenn er ca. 1 bis 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen konnte.
Keyword rote Bete, Salat
Tried this recipe?Let us know how it was!

Empfohlene Artikel

2 Kommentare

  1. Liebe Elina,
    die Farbpalette auf der Homepage vermittelt eine sehr professionelle Atmosphäre.
    Besonders gut gefällt mir, dass du auch gesunde Alternativen anbietest für eine ernährungsbewusste Köchin.
    Ich schaue mir gerne deine Rezepte an und habe auch schon Einiges probiert.
    Liebe Grüße Gila aus Rommerskirchen

    1. Das freut mich, liebe Gila! 🙂 Liebe Grüße zurück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating